Frühe Heidelibelle Sympetrum fonscolombii [SELYS, 1840]

Steckbrief

Datensätze 230
Gefährdung RLH VG, RLD -
Lebensraum Relativ breites Spektrum von besonnten Stillgewässern mit ausgeprägten Flachwasserzonen, wie etwa Teiche, Weiher, Abgrabungsgewässer, Rückhaltebecken oder ephemeren Naturschutztümpeln.
Rasterfrequenz 13,5 Häufigkeit / Bestand mh (mäßig häufig)
Verbreitung

Einzelne Vorkommen bzw. Nachweise finden sich landesweit in den Niederungen. Häufungen sind in Südhessen (Hessisches Ried, Untere Gersprenz), in der Wetterau sowie im Amöneburger Becken (MR) vorhanden.

Phänologie

Die Zweigipfeligkeit des Phänogramms beruht darauf, dass es bei dieser hoch mobile und wanderfreudigen Art in manchen Jahren im Frühjahr (Mai) zu großen Einflügen aus dem Mittelmeerraum kommt. Diese Tiere können sich hier fortpflanzen und bilden dann eine Sommergeneration, die im August schlüpft. Über den Verbleib dieser 2. Generation ist kaum etwas bekannt.

EB: 3.05.01, LB: 13.10.08

(Stand: 31.12.2009)

Aktuelle Verbreitungskarten 2007-2012

Libellen in Hessen
Online: http://www.libellen-hessen.de/libellen-in-hessen/artensteckbriefe/libellulidae/sympetrum-fonscolombii/index.php [Datum: 19.10.2017]
© 2017 Eine Website des "Arbeitskreis Libellen in Hessen". Alle Rechte vorbehalten.