Glänzende Binsenjungfer Lestes dryas KIRBY, 1890

Steckbrief

Datensätze 274
Gefährdung RLH 3, RLD 3
Lebensraum Besonnte, vegetationsreiche Wechselwasserzonen von Stillgewässer mit Kleinseggenriedern sowie Nasswiesen und Sümpfe, die im Sommer auch austrocknen können.
Rasterfrequenz 16,2 Häufigkeit / Bestand mh (mäßig häufig)
Verbreitung

Ähnlich L. barbarus, aber mit geringerem Wärmebedürfnis – deshalb auch in die Hochlagen der Rhön vordringend. Insgesamt mehr Fundmeldungen, besonders in Mittelhessen und der Wetterau, die aber vielfach schon länger nicht bestätigt wurden. Dementsprechend deuten die Daten auf rückläufige Bestände hin.

Phänologie

Aufgrund der langen Reifungsperiode sind Emergenz und Hauptflugzeit am Gewässer deutlich getrennt. Die Mehrzahl der Imaginalbeobachtungen erfolgte zwischen Mitte Juni – Ende August, wobei schlüpfende Tiere überwiegend im Juli angetroffen werden.

EB: 10.05.09, LB: 14.09.87

(Stand: 31.12.2009)

Aktuelle Verbreitungskarten 2007-2012

Libellen in Hessen
Online: http://www.libellen-hessen.de/libellen-in-hessen/artensteckbriefe/lestidae/lestes-dryas/index.php [Datum: 20.08.2017]
© 2017 Eine Website des "Arbeitskreis Libellen in Hessen". Alle Rechte vorbehalten.