Gestreifte Quelljungfer Cordulegaster bidentata SELYS, 1843

Steckbrief

Datensätze 170
Gefährdung RLH 2, RLD 2
Lebensraum Quellmoore und -sümpfe, in Hessen häufiger in quellnahen Oberläufen von Waldbächen (Hypokrenal bis Epirhithral), vgl. Hill et al. 2009, Tamm 2009, 2010).
Rasterfrequenz 3,7 Häufigkeit / Bestand ss (sehr selten)
Verbreitung

Sehr zerstreut mit Beschränkung auf Mittelgebirgslagen nördlich des Mains: Taunus, Spessart, Gladenbacher Bergland, Rothaargebirge, Rhön, Reinhardswald und Werrabergland.

Aufgrund der geringen Populationsdichten und des ungewöhnlichen Lebensraums ist die Verbreitungssituation nur unzureichend erfasst.

Phänologie

Hauptflugzeit von Anfang Juni bis Anfang August, Einzelfunde bis Mitte/Ende August.

EB: 17.05.88, LB: 8.09.09

(Stand: 31.12.2009)

Aktuelle Verbreitungskarten 2007-2012

Libellen in Hessen
Online: http://www.libellen-hessen.de/libellen-in-hessen/artensteckbriefe/cordulegastridae/cordulegaster-bidentata/index.php [Datum: 19.10.2017]
© 2017 Eine Website des "Arbeitskreis Libellen in Hessen". Alle Rechte vorbehalten.