Datennutzung

Die Datensammlung des "Arbeitskreis Libellen in Hessen" dient in erster Linie der Erstellung der Jahresberichte sowie weiterer Auswertungen wie den hessischen oder bundesweiten Verbreitungs-Atlanten. Für faunistische oder anderweitige wissenschaftliche Fragestellungen stehen die Daten unentgeltlich zur Verfügung.

Wie während des Jahrestreffens 2008 festgelegt, stellt der AK die jährlich eingehenden Beobachtungsmeldungen zudem in Kooperation mit der Faunistischen Länderarbeitsgemeinschaft Hessen e.V. (FLAGH) auch dem Landesbetrieb Hessen-Forst, Forsteinrichtung und Naturschutz (FENA) zur Nutzung im Hinblick auf die naturschutzfachlichen Verpflichtungen des Landes Hessen bei Eingriffsvorhaben und der Umsetzung der FFH-Richtlinie gegen eine finanzielle Aufwandsentschädigung zur Verfügung. Mit dieser Aufwandsentschädigung stellen wir die weitere Herausgabe der Schriftenreihe „Libellen in Hessen“ sicher. Im Gegenzug erhalten die AK-Mitglieder weiterhin von der FENA zum Beginn der Flugsaison eine Fanggenehmigung für Imagines bzw. eine Sammelgenehmigung für Exuvien.

Wer mit diesem Vorgehen nicht einverstanden ist, sollte das bei der Datenmeldung vermerken. Die entsprechenden Daten werden dann allein für die faunistische Arbeit des AK, nicht aber zur Nutzung durch das Land freigegeben.

Libellen in Hessen
Online: http://www.libellen-hessen.de/arbeitskreis/datennutzung/index.php [Datum: 20.08.2017]
© 2017 Eine Website des "Arbeitskreis Libellen in Hessen". Alle Rechte vorbehalten.